Neuigkeiten

Innovationen für Hobbybrauer

Seit der Produktion meiner DVD und dem Schreiben meiner Bücher über das Hobbybrauen ist die Welt natürlich nicht stehen geblieben. Es gibt immer wieder neue Produkte. Eine Auswahl möchte ich auf dieser Seite vorstellen.


Läutern 1

Das von mir beschriebene Läutern mit dem Maischesack ist inzwischen schwierig geworden, weil Maischesäcke fast nirgendwo mehr angeboten werden. Es gibt nämlich einige Innovationen, die einfach besser sind. Beispielsweise bietet sich der Läuter- und Filterbottich von Braupartner (35 Liter) an.

Brauen03

Er verfügt über einen stabilen Einsatz aus Drahtgeflecht (Filterkerze), der von innen auf die Rückseite des Auslaufhahns gesteckt wird.

DSC_0844

Die Maische wird dann einfach in den Eimer geschöpft.

DSC_0845

Die Würze läuft ab und der Treber bleibt zurück. Es empfiehlt sich, die ersten paar Liter zurückzugeben und ein zweites Mal zu filtern. Dann hat sich aus dem Treber eine ausreichende Filterschicht gebildet, die den Trub gut zurück hält. Anschließend folgt langsam der Nachguss, den Sie gegenüber dem Rezept um 2 Liter erhöhen sollten, um auf die gewünschte Würzemenge zu kommen, denn man kann den Treber am Ende nicht mehr ausdrücken.
Tipp 1: Sobald die erste Würze in den Sudkessel gelaufen ist, können Sie diesen zum Aufheizen schon einschalten, während das Läutern noch ingange ist.
Tipp 2: Wenn Sie auf der dem Auslaufhahn gegenüber liegenden Seite einen Holzklotz oder ähnliches unterlegen, steht der Läuterbottich etwas schräg und die Würze sickert besser zum Auslaufhahn hin.

DSC_0850

Zum Ausschlagen (nach dem Hopfenkochen) ist der Eimer ebenfalls geeignet, denn die Filterkerze lässt sich leicht entfernen (und reinigen). Stattdessen können Sie das Trubfiltergewebe wie gewohnt in den Bottich hängen. Ein gesonderter Filtereimer wird nicht mehr benötigt.

Läutern 2

Eine Alternative zum Läuterbottich bildet die Läuterhexe von MattMill.

Laeuterhexe1

Die Läuterhexe ist eine Drahtspirale, die in verschiedenen Längen angeboten und im Inneren des Läuterbottichs verlegt wird. Sie sieht aus wie ein geschlossener Schlauch, besteht aber tatsächlich aus Stahldraht. Durch die feinen Zwischenräume der Wicklungen läuft die Würze ab.

Laeuterhexe2

Von außen kann ein gängiger Ablaufhahn auf den Metallanschluss geschraubt werden. Die Läuterhexe ist recht schwer, sehr solide, leicht zu reinigen und funktioniert einwandfrei. Die Arbeitsweise entspricht der oben beim Läuterbottich geschilderten.

Die BrauEule

Brauen und Läutern kann man auch mit der BrauEule, die einem einen Teil der Arbeit abnimmt.

BrauEule006

Mehr darüber gibt es hier.

Bierkästen selber bauen

Bierkästen kann man auch selber bauen. Die Firma Formhonneur bietet fertige Bausätze in verschiedenen Größen an. Als Werkzeug benötigt man nur einen Hammer. Anleitung, Nägel, Schmirgelpapier und das passende Holz gehören zum Lieferumfang.

DSC_0860

Links der Bausatz für eine 12er-Kiste, rechts der für eine 9er-Kiste.

DSC_0865

Und fertig sind die Bierkästen. Dauert gar nicht lange…